AUTOFAHRER-INFOS
Bei der Einreise mit dem Auto benötigen Sie einen gültigen Führerschein, Ihren Kfz-Schein sowie ein Nationalitätszeichen (nur wenn das Auto keine Euro-Nummerschilder hat) und müssen 18 Jahre alt sein.

Höchstgeschwindigkeiten:
Autobahn 130 km/h (wenn nichts anderes ausgeschildert ist!)
Haupt-/Landstraße 80 km/h
Ortschaften 50 km/h
PKW m. Anhänger 70 km/h

Autos und Motorräder müssen rund um die Uhr - auch im Hochsommer - mit Abblendlicht fahren, Standlicht reicht nicht aus.
Das Telefonieren mit Handys während der Fahrt ist verboten.
Warndreieck und Verbandskasten sind mitzuführen.
Sicherheitsgurte müssen von allen Insassen angelegt werden.
Promillegrenze 0,5.
Weiße Dreiecke (Haifischzähne) an einmündenden Straßen bedeuten "Vorfahrt achten".
Keine Mautgebühren, außer an den Storebælt- und Øresund-Brücken.

Pannendienst für deutschsprachige Touristen (tgl. von 8.30 bis 18 Uhr):
ADAC
c/o Falck Euro Service
Boulevarden 66
7100 Vejle
Tel. 79424242
(Bei Anruf über ein deutsches Handy - Vorwahl nicht vergessen: 0045-)

Das Auto darf nicht an in Dänemark gemeldete Personen ausgeliehen werden.
Tankstellen mit allen internationalen Treibstoffmarken sind reichlich vorhanden. Bleifrei heißt auf Dänisch "BLYFRI".

BEHINDERTE MENSCHEN
Dänemark hat eine Vorreiterstellung bei der Integration und Gleichstellung behinderter Mitbürger. Gerade für Rollstuhlfahrer sind in den letzten Jahren viele Mittel investiert worden, um diesen den Zugang zu öffentlichen Gebäuden, Museen, Hotels etc. einfacher und bequemer zu machen. Bei speziellen Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich an die Dachorganisation aller dänischen Behindertenverbände:

Ivalideorganistationernes Brugerservice
Kløverprisvej 10B
DK-2650 Hvidovre
Tel. 0045-36 75 17 93
Fax 0045-36 38 85 39
www.handicap.dk (Site englisch/dänisch)
eMail: service@handicap.dk

BRÜCKEN -Preise
Verbindung über den Großen Belt (Storebælt) zwischen Fünen und Seeland. Aktuelle Mautgebühren finden Sie unter: www.storebaelt.dk

Verbindung über den Øresund zwischen Kopenhagen und Schweden.
Aktuelle Mautgebühren finden Sie unter: www.oeresundsbron.com

EINREISEDOKUMENTE
Bei der Einreise aus der Bundesrepublik ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis (mind. drei Monate gültig) mitzuführen. Kinder brauchen einen Kinderausweis (ab 10 Jahren mit Lichtbild), wenn sie nicht im Reisepass der Eltern eingetragen sind.
Seit März 2001 entfallen die Ausweiskontrollen an allen Grenzübergängen, die rund um die Uhr passiert werden können.

FERNSEHEN
Nur bis ca. 150 km von der Grenze entfehrnt ist es mit normaler Antenne möglich, deutsche Fernsehprogramme zu empfangen. Sehr weit verbreitet bei Ferienhäusern und anderen Unterkünften sind Satelliten-Schüsseln, die den Empfang ausländischer Programme ermöglichen.

GELD
In Dänemark wurde zum 1. Januar 2002 der EURO nicht eingeführt. Münzeinheit ist weiterhin die dänische Krone (DKK oder dKr.). 1 Krone = 100 Øre.
1 Euro= ca. 7,40 DKK. Die meisten Geschäfte nehmen den Euro zwar an, als Wechselgeld bekommen Sie aber in der Regel Kronen zurück.
Auf der Seite www.wechselkurse.de können Sie Kronen-Beträge in Euro umrechnen.
Eine Wechselgebühr in Höhe von 25,- bis 35,- DKK wird in den Geldinstituten bei jedem Umtausch ungeachtet der Höhe des Betrages erhoben.
Mit EC-, Master-, Spar-, und Visacard sowie anderen Kreditkarten können Sie an vielen, speziell gekennzeichneten Geldautomaten rund um die Uhr Geld abheben.

HAUSTIERE
Seit 3. Juli 2004 gilt eine neue EU-Regel: Mitgeführte Tiere müssen identifiziert werden können, entweder mit einer gut leserlichen Tätowierung oder mit einem Chip. Weiter müssen die Tiere einen Pass haben, der von einem Tierarzt ausgefertigt ist. Hier wird beglaubigt, dass eine Impfung bzw. Nachimpfung gegen Tollwut vorgenommen wurde. Die Übergangsregelung, in der sowohl die alten Papiere als auch der neue EU-Pass galten, ist am 1. Oktober 2004 abgelaufen.
Hunde der Rassen Pit Bull-Terrier und Tosa dürfen NICHT eingeführt werden.
Hamster, Hasen, Schildkröten und Kanarienvögel können ohne jegliche Formalität eingeführt werden.
Papageien und Beostare benötigen eine Einfuhrerlaubnis, die vor der Einreise bei dem so genannten Fødevarestyrelsen zu beantragen ist.
Weitere Infos gibt es in englisch bei Fødevarestyrelsen (www.fvst.dk)
unter englisch -> "Traveling with pet animals". Aktuelle Regelung in englisch hier.

HEIRATEN

Eine Eheschließung in Dänemark ist für viele Ausländer einfacher, als in dem jeweiligen Heimatland.
Weitere Informationen unter www.gute-adressen.dk (Menü Themenurlaub).

INFORMATION

In Dänemark finden Sie überall örtliche Touristenbüros, die Ihnen gern vor Ort sachkundig weiterhelfen.

KRANKHEIT
Alle Touristen haben Anspruch auf kostenlose Behandlung in dänischen Krankenhäusern im Falle plötzlicher Krankheit, Unfall, Geburt oder Verschlimmerung eines chronischen Leidens. Pflichtversicherte Bundesdeutsche haben über ihre Krankenkasse ein Anrecht auf kostenlose ärztliche Behandlung. Rezeptpflichtige Medikamente werden bezuschusst. Das EU-Formular E-111, das Ihre Krankenkasse ausstellt, muss unbedingt mitgebracht und beim Arzt und in der Apotheke vorgelegt werden.
Wer nicht durch die Pflichtversicherung geschützt ist oder diese für unzulänglich hält, sollte privat eine Reisezusatzversicherung abschließen.

KLIMA
Dänemark weist ein ausgeprägtes temperiertes Meeresklima mit mäßig warmen Sommern und milden Wintern auf. Die durchschnittlichen mittleren Höchsttemperaturen im Juni, Juli und August betragen ca. 19,3°, 22,2° und 25,4° Celsius. Für den kältesten Monat, den Februar, beträgt der Mittelwert der Tiefsttemperatur 0,7° Celsius.
Die vorherrschende Windrichtung ist West. Typisch für Dänemark ist der häufige und schnelle Wetterwechsel. Charakteristisch sind auch die langen, hellen Sommernächte von Anfang Mai bis Anfang August. Am 1. Juli beispielsweise geht die Sonne um 4.40 Uhr auf und um 22.06 Uhr MESZ unter. Die Wassertemperaturen im Meer betragen im Sommer durchschnittlich 18-20°, manchmal höher, je nach Sonneneinstrahlung.

KURTAXE
Sie müssen in Dänemark nirgendwo Kurtaxe zahlen. Die Gesetzgebung sichert jedem den freien Zugang zu jedem Strand, jedem Ufer und jeder Küste in Dänemark.

ÖFFNUNGSZEITEN
Banken und Sparkassen sind in der Regel Mo.-Fr. von 9.30 bis 16.00 Uhr, Do. bis 18 Uhr geöffnet, örtliche Unterschiede sind möglich.
Läden, Supermärkte und andere Geschäfte: Die Öffnungszeiten sind den Inhabern überlassen und deswegen sehr unterschiedlich. Viele Lebensmittelgeschäfte haben auch sonntags einige Stunden geöffnet. In ausgesprochenen Feriengebieten haben die meisten Geschäfte in den Sommermonaten jeden Tag geöffnet.

PORTO
Für einen Brief bis 20 Gramm oder eine Postkarte nach Deutschland kostet das Porto 6,00 DKK. Für Post ins Ausland muss neben der Briefmarke ein großes "A" (für Prioritaire) vermerkt werden.

PREISE
Bei vielen Waren des täglichen Bedarfs gibt es preislich kaum Unterschiede zu Deutschland. Wie eigentlich überall, kann es bei ein und derselben Ware zu erheblichen Preisunterschiede kommen. U.a. ist dies davon abhängig ob man in einer Stadt oder einem ausgesprochenen Urlaubsgebiet einkauft. Preisvergleiche lohnen sich also auch im Urlaub.
Zigaretten, Spirituosen und Wein sind aufgrund der Luxussteuer in Dänemark erheblich teurer als in Deutschland.
Preislich lohnenswert sind hingegen verarbeitete Gold- und Silberwaren, Kerzen sowie Kunsthandwerkliches (u.a. Keramik, Porzellan und Glaswaren).

STRÄNDE
Von der insgesamt 7.300 km lange Küste eignen sich ca. 5.000 km zum Baden. An der Nordsee gibt es endlose, sehr breite, saubere Sandstrände mit ausgeprägtem Dünenhinterland, nur punktuell Steilküste wie bei Bovbjerg, Bulbjerg und Rubjerg.
Kennzeichen für die Ostküste Jütlands sind die vielen, sich tief einschneidenden Fjorde. Die Strände sind schmaler und ohne Dünen. Auf den Inseln sind die Strände sehr unterschiedlich, einige steinig oder mit Schilf durchsetzt, andere breit und feinsandig.
Die Qualität des Badewassers an allen dänischen Stränden wird laufend kontrolliert und ist von hohem Standard.
Hunde sind am Strand in der Zeit vom 1. April bis 30. September an der Leine zu führen.

TELEFON/HANDYS
Von Deutschland nach Dänemark: 0045 + eine achtstellige Teilnehmernummer
Von Dänemark nach Deutschland: 0049 + die Vorwahl ohne Null + Teilnehmernummer.
D- und E-Netz Telefone können frei eingeführt werden. B- und C-Netz Telefone dürfen eingeführt, jedoch im Lande nicht benutzt werden. Weitere Einzelheiten im internationalen Roaming von und nach Dänemark erfahren Sie bei Ihrer jeweiligen Telefongesellschaft.

Von der Telefonzelle:
Es werden 1, 2, 5 oder 10 Kronen-Münzen verwendet. Minimum für ein Auslandsgespräch sind 5 DKK. Alle Telefonzellen haben eine eigene Nummer, die auch vom Ausland her angewählt werden kann. Telefonkarten sind in Kiosken und Postämtern erhältlich.

WETTERVORHERSAGE
Um die aktuelle Wettervorhersage für Dänemark zu hören, können Sie die Servicenummer des deutschen Wetterdienstes 0190-116026 wählen
oder im Internet unter:
www.wetterspiegel.de

www.dmi.dk

ZOLLBEDINGUNGEN
Alle Waren für den persönlichen Gebrauch während des Urlaubs, auch hochprozentiger Alkohol und Tabakwaren, können aus allen EU-Ländern zollfrei eingeführt werden.
Eine mengenmäßige Begrenzung besteht lediglich für Einwohner aus NICHT EU-Ländern.
Die Einfuhr von Feuerwerks- und Knallkörpern jeglicher Art ist verboten.
Gaspistolen, Luftgewehre, Tränengassprays sowie Messer mit fester Klinge über 12 cm dürfen ebenfalls nicht eingeführt werden.

Letzte Aktualisierung 09.10.2012
DANaDD, Änderungen vorbehalten